Bericht: Ein Abend mit Familie Schorer

daffodil-1358942_1280Rudi und Katharina Schorer sind  Sozialtherapeuten mit anthroposophischem Hintergrund, Waldorf-Eltern und –Großeltern.

Am 20. Februar durften wir Herrn Schorer in unserem Haus im Mühlenweg willkommen heißen, und wir verbrachten einen sehr inspirierenden und interessanten Abend in netter Runde. Herr Schorer wies einleitend und humorvoll darauf hin, dass wir alle, die wir jetzt nahe am Kind sind in Beruf und Familie, gerade die Waldorf Experten wären und dass wir hier einen Austausch unter Fachleuten machen würden. Sehr  aufschlußreich und erhebend war es, als zu Beginn die Frage gemeinsam erörtert wurde, warum wir uns alle hier für die Waldorfpädagogik entschieden hätten. Hier kamen von jedem einzelnen, seien es Eltern, Pädagogen oder Großeltern, viele berührende und beglückende Schilderungen zusammen, welche wieder zu einer Besinnung auf die wirklich wesentlichen Aspekte einluden.

In einem spannenden Exkurs widmeten wir uns auf sehr anschauliche Weise dem
ganzheitlichen Menschenbild. So wurde deutlich und klar, wie die Waldorfpädagogik das
Kind auf den 3 Ebenen Körper-Geist-Seele anspricht.

Viele Beispiele aus der Praxis wurden rege ausgetauscht und das Gesamtwissen unserer
lieben Pädagogen und die gefühlvolle Gesprächsführung von Herrn Schorer gaben einen
breiten Einblick in die Begeisterung, Freude und Hintergründe der pädagogischen Arbeit. So wurde als Sinnbild erörtert, dass es gelte, nicht ein leeres Fass (mit Wissen,..) zu füllen, sondern ein Feuer im Inneren zu entzünden und am Brennen zu halten, welches für die kindliche Neugierde, Wissensdurst und Freude am Lernen steht.

Bei der so liebevollen und ganzheitlichen Betrachtung der Kinder und ihrer Entwicklung
rückte auch in den Vordergrund, wie wohltuend und aufbauend diese Haltung auch unter den Erwachsenen und im Vereinsleben ist. Wir alle befinden uns stets auf dem Weg der Entwicklung, denn Erziehung beinhaltet auch Selbsterziehung.

Von diesem Abend nehme ich viele gute Anregungen mit nach Hause. Ich bedanke mich
herzlich bei Familie Schorer, sowie bei Mirjam Amlinger, die diesen Abend organisiert hat.

Silvia Moschik

Werbeanzeigen

Musikworkshop mit Mario Marketz

MMarketzMag. Mario Marketz,

seit 2009 an Schulen, in der Jugendarbeit, Erwachsenen- bildung und als Livemusiker tätig. Im Vordergrund steht die Vermittlung der Freude an der Musik, am Rhythmus und am gemeinsamen Musizieren. Die Begegnung mit Musik ndet über Improvisation und gemeinsames Erarbeiten von Stü- cken statt.

•2000 – 2008 Studium Psycholo- gie an der Universität Klagenfurt.

•2006 – 2008 Mitwirkung am Forschungsprojekt der Universität Klagenfurt im Bereich Musiktherapie
in der Einrichtung „Rettet das Kind“ Spittal, abschließende Diplomarbeit und Diplomprüfung dazu.

•2004 – 2008 Landeskonservatorium Klagenfurt

Bitte um Anmeldung bei:

Michaela Bauer
per SMS 0677/61820021

Teilnahme kostenlos!