Pädagogisches Konzept unserer Schule

| Waldorfschule | Pädagogisches Konzept | Team | Kalender | BildergalerieUnterrichtszeiten & Schulkosten  |  Anmeldung & Aufnahme |

Kooperation statt Wettbewerb:
Waldorfschule als Lern- und Entwicklungsraum


Die Kindergarten- und Schulzeit bilden eine prägende Grundlage für die Entwicklung eines Menschen. Die Waldorfpädagogik bemüht sich deshalb, alle Kräfte und Fähigkeiten des jungen Menschen in voller Breite und mit genügend Zeit reifen zu lassen. So bleibt die Lebens- und Lernfreude auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene erhalten.  Waldorfpädagogik sieht Bildung und Erziehung als kontinuierlichen Prozess vom Kleinkindalter bis zur Mündigkeit und arbeitet daher mit einem durchgehenden Bildungskonzept vom Kindergarten bis zum Maturaabschluss. Waldorfpädagogik ist Beziehungspädagogik, die von einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrern und Schülern getragen wird. Diese vertrauensvolle Beziehung und ein wertschätzender Umgang miteinander sind Basis für angstfreies, ganzheitliches Lernen.

Weltweit gibt es bereits über 1000 Waldorfschulen; alle arbeiten nach dem gleichen, international gültigen pädagogischen Konzept, welches sich an den Entwicklungsgrundlagen des Menschen orientiert und gleichzeitig die jeweiligen gesellschaftlich-kulturellen Gegebenheiten aufgreift. Das waldorfpädagogische Konzept wird von der 1. bis zur 12. Schulstufe verwirklicht, viele Waldorfschulen bieten einen Abschluss mit Matura, so auch unsere Partnerschule in Klagenfurt.

Was bietet die Waldorfschule Villach im Besonderen?


  • Der Unterricht wird nach dem Konzept des bewegten Klassenzimmers gestaltet. Hieraus ergibt sich ein entscheidender Lernvorteil, denn was Kinder in Bewegung lernen, wirkt nachhaltiger. Darüber hinaus schafft Lernen in Bewegung Raum für Begegnung und Entwicklung sozialer Kompetenzen.
  • Kinder wollen lernen. Die kindliche Neugier wird im Sinne der Entwicklung selbständigen Lernens gefördert. Das Kind erfährt sich selbst als Forscher und Entdecker und entwickelt dabei wesentliche Fähigkeiten des vernetzten Denkens und Arbeitens.
  • Das Erlernen der Kulturtechniken Schreiben, Lesen und Rechnen wird ganzheitlich vermittelt. Ein Reichtum an inneren Bildern fördert die Entwicklung von Vorstellungskraft und Phantasie als Grundlage für intellektuelles Lernen.
  • Förderung der Sprachenkompetenz durch gemeinsames Singen, Sprechen und Erzählen sowie Erlernen zweier lebender Fremdsprachen – Englisch und Italienisch – ab der 1. Schulstufe.
  • Künstlerisch-kreatives Schaffen fördert individuelle Ausdrucksfähigkeit und Phantasie und stärkt Selbstvertrauen und Eigeninitiative. Musik (Singen und Flötenspiel) und bildnerisches Gestalten (Malen, Plastizieren) sind wesentliche Bestandteile der täglichen Unterrichtsarbeit.
  • Tägliche Bewegungseinheiten sowie der Turn- und Eurythmie-Unterricht fördern eine gesunde Entwicklung.
  • Die rhythmische Gestaltung des Tages-, Wochen- und Jahreslaufs gibt Vertrauen, Orientierung und Sicherheit. Epochenunterricht ermöglicht ein vertiefendes Eintauchen in den jeweiligen Unterrichtsschwerpunkt.
  • Als Schule ohne Noten bietet die Waldorfschule Villach eine entspannte Lernatmosphäre, die angstfreies Lernen fördert und damit Selbstvertrauen und soziale Kompetenz stärkt. Die Beurteilung erfolgt am Jahresende in Form eines Zeugnisses mit verbaler Beurteilung. Bei Bedarf kann zusätzlich ein Notenzeugnis erstellt werden.
  • Nachmittagsbetreuung täglich bis 15.30 Uhr (optional).
  • Anmeldung jederzeit möglich!
  • Wir bieten Schülerinnen und Schüler aus anderen Schulen jederzeit die Möglichkeit des Wechsels an unsere Schule. Informationen: Schüleraufnahme

Über unsere Schule


Die Waldorfschule Villach ist eine private Grundschule in freier Trägerschaft. Die Schule bekommt keine öffentlichen Förderungen und muss sich zur Gänze selbst finanzieren. In enger Zusammenarbeit von Vorstand, Pädagogen und Eltern wird die Schule in Form eines Elternvereins gemeinsam getragen und verwaltet.

Grundlage für die pädagogische Arbeit unserer Schule ist der Lehrplan der österreichischen Freien Waldorfschulen bzw. Rudolf Steiner Schulen im Waldorfbund Österreich. Rechtliche Grundlage für die Arbeit unserer Schule ist das Organisationsstatut der Freien Waldorfschulen bzw. Rudolf Steiner Schulen in Österreich, welches auf Seite 15-19 im zuvor genannten Lehrplan der österreichischen Freien Waldorfschulen bzw. Rudolf Steiner Schulen online einzusehen und nachzulesen ist.

Seit ihrem Start im Herbst 2014 wird die Waldorfschule Villach jährlich um eine Schulstufe erweitert. Mit dem Schuljahr 2017/18 ist der Aufbau der Grundschule (Unterstufe mit den Schulstufen 1 bis 4) abgeschlossen. Der Aufbau der Mittelstufe (Schulstufen 5 bis 8) startet mit dem Schuljahr 2018/19. Der Zubau ist bereits in Planung und wird im Sommer 2019 fertiggestellt.
Als Partnerschule bietet die Waldorfschule Klagenfurt unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit des anschließend weiterführenden Schulbesuchs bis zur Universitätsreife.

Sie möchten unsere Schule kennenlernen?


Besuchen Sie unsere Informationsveranstaltungen wie  unsere Informationsabende, unsere Tage der offenen Türen und unseren Adventbasar. Oder vereinbaren Sie einen persönlichen Besuchstermin.

Sie möchten Ihr Kind anmelden?


Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Schulimpressionen2

Sie möchten mehr über Waldorfpädagogik erfahren?


Hier finden Sie Informationen über Waldorfpädagogik online:

  • Wissenschaftler loben Waldorfschulen: Sie fördern Eigenverantwortlichkeit und Selbstbestimmung. Eine neue Studie zeigt, dass sie lebenstüchtigere Schüler entlässt. (Artikel aus „Die Welt“)

 

| Waldorfschule | Pädagogisches Konzept | Team | Kalender | BildergalerieUnterrichtszeiten & Schulkosten Anmeldung |

Advertisements